Warning: Parameter 1 to polyglot_filter_array() expected to be a reference, value given in /usr/share/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 199 Stephan's pieces of wisdom » 2010 » August

GEZ will Gebühren von Katze

Author: Stephan  |  Category: satire, Sonstiges, Weltgeschehen

Gefunden auf Spiegelonline
Die GEZ hat großen Geldbedarf. So groß, dass sie ungeprüft auch von Adresshändlern gekaufte Daten zu Zahlungsaufforderungen nutzt. Dabei geraten die erstaunlichsten Adressaten ins Visier der Gebühreneintreiber. Nach toten Kindern und einem toten Dackel ist es nun eine Berliner Katze namens Moni, die endlich zahlen soll.

Der Stubentiger war wohl in die Datenbank geraten, weil ihre Besitzerin einmal ihren Namen bei einem Onlinekauf benutzt hatte. Und die GEZ war beharrlich, zum Ärger der Katzenfreundin, die der “BZ” erzählte: “Das ist jetzt der vierte an Moni adressierte Brief der GEZ, in der sie aufgefordert wird, Gebühren zu zahlen.” Jedes Mal, wenn wieder ein Brief angekommen sei, hätte sie der GEZ mitgeteilt, dass Moni eine Katze sei. “Doch die haben gar nicht reagiert. Nach einem Jahr kam der nächste Brief.”

Quellen:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,713226,00.html
http://www.bz-berlin.de/bezirk/prenzlauerberg/diese-berliner-katze-soll-gez-bezahlen-article954295.html